ColorGATE Workflow Management Module

ColorGATE Workflow Management Module

Mit ColorGATE zahlen Sie nur für die Funktionen, die Sie wirklich benötigen! Mit einer breiten Palette an Modulen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Software genau nach Ihren Bedürfnissen zu erweitern. Ob Sie profilieren oder Sonderfarben definieren wollen, Ihren Workflow mit einem Online-Shop oder mit einem Schneidegerät verbinden wollen - ColorGATE bietet viele Möglichkeiten für Ihre Anforderungen! Vereinfachen und automatisieren Sie Ihren Arbeitsprozess mit unseren Modulen für alle Bereiche des digitalen Inkjetdrucks. Wählen Sie einfach Ihr Basis-Software-Produkt und entdecken Sie Ihre Möglichkeiten!

  • Access Control Module (ACM)
  • Cost Calculation Module (CCM)
  • JDF Interface Module (JDFM)
  • Print- und Cut Module (PCM)
  • Trim Nesting Module (TNM)

 

Technische Details entnehmen Sie bitte der Herstellerseite.

 

 

Produktanfrage

Wenn Sie nach Ihrer Anmeldung keine Preisangaben sehen, senden Sie uns bitte eine Anfrage. Es meldet sich die für die Warengruppe und das Vertriebsgebiet zuständige Fachkraft kurzfristig bei Ihnen. Kunststoff- & Verbundplatten als Originalplatten und Zuschnitte einzeln oder als Palettenware liefern wir zu günstigen Konditionen ausschließlich in unseren Vertriebsgebieten Berlin (Berlin, Brandenburg und teilweise Meckl.-Vorpommern) sowie Dresden (Sachsen und teilweise Thüringen) mit unseren Lieferfahrzeugen.

  • FF617762120
  • ColorGATE Workflow Management Module |
ColorGATE Version 20 ist da! Mit mehreren hundert Druckertreibern für die... mehr
Produktinformationen "ColorGATE Workflow Management Module"

ColorGATE Version 20 ist da!

Mit mehreren hundert Druckertreibern für die unterschiedlichsten Druckysteme und Digitaldruck- Anwendungsbereiche gehört ColorGATE zu den führenden Unternehmen für die Treiberentwicklung. Durch die langjährige Erfahrung der ColorGATE-Experten wird durch die eigene Treiberentwicklung eine optimale Verbindung zwischen der ColorGATE RIP-Software und den unterschiedlichsten Drucksystemen hergestellt. Mit dem neuen Software Update auf die Version 20 gibt der Hersteller seinen Anwendern im kommerziellen und industriellen Bereich alles an die Hand, was sie für beeindruckende Druckergebnisse benötigen. Sei es im Großformatdruck, in der grafischen Industrie oder bei der digitalen Dekoration von Keramik, Dekor, Verpackung und Textilien. Mit ColorGATE V20 sind Sie auf dem neusten Stand der Technik und Farbstandards.

Entdecken Sie die Highlights von Version 20 hier im Video.

Eine der wichtigsten Neuerungen in der neuen Version 20 ist die softwarebasierte Lizenzierung – für Neukunden gehört der Hardware-Dongle damit der Vergangenheit an. Bestandskunden können auch mit Version 20 weiterhin Ihren Hardwaredongle nutzen. Die neue Version ist wieder deutlich schneller als die vorherige, insbesondere beim Berechnen von PDFs und großen Druckdateien. Sonderfarb-Bibliotheken für PANTONE® und freie Farbe sind nun direkt an Bord, und mit dem optionalen Spectral Spot Module können spektral definierte Sonderfarben verarbeitet werden.

Möchten Sie herausfinden, wie die neue Software-Lizensierung funktioniert?
In diesem Video wird  Ihnen erklärt, wie Sie sich schnell und einfach als Benutzer registrieren und wie Sie Ihr Produkt installieren und aktivieren.

Mit mehreren hundert Druckertreibern für die unterschiedlichsten Druckysteme und Digitaldruck- Anwendungsbereiche gehört ColorGATE zu den führenden Unternehmen für die Treiberentwicklung. Durch die langjährige Erfahrung der ColorGATE-Experten wird durch die eigene Treiberentwicklung eine optimale Verbindung zwischen der ColorGATE RIP-Software und den unterschiedlichsten Drucksystemen hergestellt.

Software Module

Mit ColorGATE zahlen Sie nur für die Funktionen, die Sie wirklich benötigen! Mit einer breiten Palette an Modulen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Software genau nach Ihren Bedürfnissen zu erweitern. Ob Sie profilieren oder Sonderfarben definieren wollen, Ihren Workflow mit einem Online-Shop oder mit einem Schneidegerät verbinden wollen - ColorGATE bietet viele Möglichkeiten für Ihre Anforderungen! Vereinfachen und automatisieren Sie Ihren Arbeitsprozess mit unseren Modulen für alle Bereiche des digitalen Inkjetdrucks. Wählen Sie einfach Ihr Basis-Software-Produkt und entdecken Sie Ihre Möglichkeiten!

\

Access Control Module (ACM)

Mit dem ACM können einfach die Rechte zur Veränderung einzelner Funktionen oder Funktionsbereiche (Tabs) für individuelle Benutzer oder Benutzergruppen erstellt werden. So wird sichergestellt, dass nur festgelegte Nutzer einmal getroffene Einstellungen, z.B. im Color Management, verändern können. Die Liste an einschränkbaren Funktionen umfasst alle wesentlichen RIP- Softwarefunktionen, welche einzeln oder als Funktionsbereich (Tab) mit Zugriffsrechten versehen werden können. Darüber hinaus ist es möglich übergeordnete Benutzer-Rollen mit spezifischen Zugriffsrechten zu zuweisen, z.B. Administrator, Operator oder Color Expert. Diese können dann einzelnen Benutzern oder Benutzergruppen zugewiesen werden, was die Übersichtlichkeit der Rechteverwaltung gewährleistet. Des Weiteren lässt sich auch der komplette Zugang zur RIP-Software per Passwortschutz sichern.
 \

 Cost Calculation Module (CCM)

Mit dem ACM können einfach die Rechte zur Veränderung einzelner Funktionen oder Funktionsbereiche (Tabs) für individuelle Benutzer oder Benutzergruppen erstellt werden. So wird sichergestellt, dass nur festgelegte Nutzer einmal getroffene Einstellungen, z.B. im Color Management, verändern können. Die Liste an einschränkbaren Funktionen umfasst alle wesentlichen RIP- Softwarefunktionen, welche einzeln oder als Funktionsbereich (Tab) mit Zugriffsrechten versehen werden können. Darüber hinaus ist es möglich übergeordnete Benutzer-Rollen mit spezifischen Zugriffsrechten zu zuweisen, z.B. Administrator, Operator oder Color Expert. Diese können dann einzelnen Benutzern oder Benutzergruppen zugewiesen werden, was die Übersichtlichkeit der Rechteverwaltung gewährleistet. Des Weiteren lässt sich auch der komplette Zugang zur RIP-Software per Passwortschutz sichern.
 \

 JDF Interface Module (JDFM)

Das JDF- (Job Definition Format) Interface ist eine auf der Auszeichnungssprache XML basierende Schnittstelle nach Industriestandard für den direkten Datenaustausch in Workflow-Systemen. Auftragsparameter können auf diese Weise über Fremdsysteme kontrolliert werden und liefern wichtige Informationen über den Produktionsfortschritt. Dabei lässt sich der gesamte Produktionsprozesses integrieren: vom Design, über die Druckvorstufe und den Druck, die Weiterverarbeitung bis hin zu komplexen eCommerce-Anwendungen. Der Datenaustausch erfolgt über Hotfolder.

 \

 Print and Cut Module (PCM)

Das PCM führt durch die Synchronisierung von Drucker und Schneidesystem die Prozesse des Druckens und Schneidens zusammen. Mit dem PCM sind effiziente Konturschnitte und eine präzise Konfektionierung möglich - vom einfachen POP-Display bis zur komplexen industriellen Anwendung. Damit ist es die optimale Lösung für das Schneiden, Fräsen und Konfektionieren von Materialien und Werkstoffen wie Holz, Kunststoff, Leder und Textil. 

Unterstützte Schneidetische und Schneideplotter

Ohne die technische Print and Cut Unterstützung wäre die Vorbereitung von Daten teuer, zeitaufwendig und fehleranfällig. Mit dem PCM wird der Ablauf dagegen sehr viel effektiver und effizienter.

Vorteile:

  • Einfache Erstellung des Schneidepfads aus einer Sonderfarbe, die als Pfad um die entsprechenden Objekte herumgelegt wurden
  • Optimale Synchronisation von Druckern und Schneideplottern über Synchronisierungmarken, um gedruckte Motive auf einem Schneideplotter mit einem Konturschnitt zu versehen
  • Auslesen des Schneidepfades während der Vorschau-Erstellung. Die Informationen werden zusammen mit dem Auftrag gespeichert
  • Generierung einer gerätespezifischen Schneidedatei aus den Schneidepfad-Informationen. Eine spezielle PLT-Datei gelangt beispielsweise über den ColorGATE CutServer zum Plotter
  • Nahtlose Integration des PCM in einen automatisierten Workflow durch die Hotfolder- /Hotcontainer-Technologi
  • PCM unterstützt Schneideplotter (basierend auf Version 10) von GCC, Graphtec, Mimaki, Mutoh, SummaSign und Roland. Zur Ansteuerung digitaler Schneidetische von Herstellern wie Aristo,
    MultiCam, Kongsberg, Zünd (Touch and Cut, Zünd Cut Center) mit dem Print and Cut Module stehen optionale ColorGATE-Treiber zur Verfügung.
 

\

Trim Nesting Module (TNM)

Das TNM übernimmt die automatische Anordnung von beliebigen Druckaufträgen auf der Druckfläche und versieht diese mit Erkennungsmarken, damit automatische Rollenschneidegeräte (z.B. Flexa, Fotoba etc.) diese konfektionieren können.

 

Technische Details und weitere Module entnehmen Sie bitte der Herstellerseite.

Bei Fragen zu den möglichen Konfigurationen steht Ihnen unser technischer Beratungsservice gerne zur Verfügung. Senden Sie uns alternativ eine Anfrage über unser Kontaktformular.

Die Varianten bei den nachfolgend genannten Softwarepaketen passen nur selten genau zu Ihrem Bedarf. Deswegen gibt es die Möglichkeit mit einem Software-Konfigurator eine Ihrem tatsächlichen Bedarf genau angepasste Variante zusammenzustellen, Funktionen zu erweitern oder auch zu vermindern. Die folgend genannten Preise dienen daher ledigilich einer Vorabinformation! Nach einer, mit Ihnen gemeinsam durchgeführten, oder von Ihnen vorgegebenen Bedarfsermittlung unterbreiten wir Ihnen gern ein individuelles Angebot. Zu den jeweils in den Softwarepaketen enthaltenen Funktionen, den Datenformaten, Rasterverfahren und Systemanforderungen informieren Sie unsere fachkundigen Mitarbeiter gern.


 

 


 

 

 

Downloads
Weiterführende Links zu "ColorGATE Workflow Management Module"
Unser Finanzierungsangebot

Unseren Kunden bieten wir in Zusammenarbeit mit mehreren Finanzdienstleistern Leasing und Mietkauf für Maschinen und Geräte, wie Großformatdrucker, Siebdruckmaschinen, Laminatoren, Transferpressen usw. an. Dies ist über kurz-, mittel- oder langfristige Sicht bis zu 72 Monate bei ausreichender Bonität und und in Abhängigkeit ggf. landesspezifischer Bedingungen schon ab einem Warenwert von 1500 Euro möglich.

Nebenstehend sehen Sie ein unverbindliches, bonitätsabhängiges Angebot, bei dem Sie die Laufzeit ändern können. In einem individuellen Angebot können oft auch weitere Konditionen entsprechend Ihren Wünschen und Möglichkeiten angepasst werden.