Azocol X-CEL, Diazo Dual-Cure Kopierschicht

Azocol X-CEL, Diazo Dual-Cure Kopierschicht

AZOCOL X-CEL ist aufgrund des besonderen Gleiteffekts, des exzellenten Auflösevermögens und der hervorragenden Maschenüberquerung ideal als Kopierschicht für den anspruchsvollen Druck feinster Raster, Schriften und Zeichnungen geeignet.

  • Farbe: Blau (Unsensibilisiert) / Grün (Sensibilisiert)
  • Viskosität: ca. 6900 mPas
    (Rheomat RM 180, MS 33, D=100 s-1, 23 °C)
  • Lieferung: 4,5-kg-Dosen
  • Lagerung:
    Unsensibilisiert: 1 Jahr (bei 20-25 °C). Vor Frost schützen!
    Sensibilisiert: ca. 6 Wochen (bei 20-25 °C)

Gefahrenhinweise & Umweltschutz

Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise aus dem Sicherheits- und dem »Technischen Dateblatt

Wir beliefern nur Unternehmen und Einrichtungen. Um Preise einzusehen und zu bestellen, melden Sie sich bitte an.
  • FF012822
  • Azocol X-CEL, Diazo Dual-Cure Kopierschicht |
AZOCOL® X-CEL ist eine lösemittelbeständige Diazo-UV-Polymer-Kopierschicht mit sehr geringem... mehr
Produktinformationen "Azocol X-CEL, Diazo Dual-Cure Kopierschicht"

AZOCOL® X-CEL ist eine lösemittelbeständige Diazo-UV-Polymer-Kopierschicht mit sehr geringem Oberflächenwiderstand (Gleiteffekt) und wird zur Herstellung qualitativ hochwertiger, lösemittelbeständiger Siebdruckformen verwendet. Aufgrund des besonderen Gleiteffekts, des exzellenten Auflösevermögens und der hervorragenden Maschenüberquerung ist AZOCOL X-CEL ideal für den anspruchsvollen Druck feinster Raster, Schriften und Zeichnungen geeignet.

Diazo Dual-Cure Kopierschicht mit Diazo #4

  • SENSIBILISIEREN: Mit DIAZO NR. 4
  • ENTFETTEN: Das auf korrekte Spannung kontrollierte Siebgewebe sollte zur Erzielung re-produzierbarer Beschichtungsergebnisse direkt vor dem Beschichten gereinigt und entfettet werden.
  • BESCHICHTEN: AZOCOL X-CEL kann maschinell oder manuell beschichtet werden. Vorteilhaft ist der Einsatz eines Beschichtungsautomaten  da so immer reproduzierbare  Schablonenaufbaudicken erzielt werden.
  • TROCKNEN: Um höchste Beständigkeiten der Siebdruckschablone zu erreichen, müssen die beschichteten Drucksiebe vor der Belichtung gut getrocknet werden.
  • BELICHTEN: Die Erzeugung der Siebdruckform erfolgt durch UV-Licht-Härtung der nicht druckenden Schablonenteile. Es ist blau-aktinisches Licht im Wellenlängen-bereich von 350-400 nm erforderlich; besonders geeignete Belichtungsquellen sind Metallhalogenidlampen. Details und Richtwerte finden Sie im Techn. Datenblatt-
  • RETUSCHIEREN/RANDABDECKEN: Zum Retuschieren/Randabdecken können Produkte des KIWOFILLER-Pro-
     gramms eingesetzt werden
  • ENTSCHICHTEN:  AZOCOL X-CEL--Druckformen sind in aller Regel mit PREGASOL-Produkten leicht entschichtbar.

Achtung!

Bitte beachten Sie, dass die Auflagenfestigkeit einer Siebdruckschablone von sehr vielen Parametern beeinflusst wird, z. B. der Siebart, der Beschichtungs-technik, der Trocknung, der Belichtungszeit usw. Des Weiteren kommen in der Praxis eine Vielzahl von Druckmedien und Druckmaschinen zum Einsatz, die nicht alle in Vorprüfungen einbezogen werden können. Machen Sie daher bitte von unserem Angebot Gebrauch, mit Kopierschichtmustern die Eignung unserer Produkte für Ihre spezifische Anwendung zu prüfen, da wir nur Verantwortung für eine gleichmäßige Qualität unter unseren Arbeits-bedingungen übernehmen können.

Weiter Informationen, Anleitungen und wichtige Hinweise finden Sie im Technischen Merkblatt.

Downloads
Weiterführende Links zu "Azocol X-CEL, Diazo Dual-Cure Kopierschicht"