Kiwo Expo Check

Kiwo Expo Check

Belichtungskalkulator
Der KIWO ExpoCheck besteht aus zwei Auflösungs- und einem 9-stufigen Graufilterfilm. Diese Zusammensetzung ermöglicht nicht nur die Bestimmung optimaler Belichtungszeiten und Belichtungszeittoleranzen, sondern auch die Ermittlung der Druckbarkeit einer beliebigen Druckaufgabe auf dem jeweiligen Gewebe.

  1. Wahl des Auflösungsfilms
  2. Positionierung der Filme
  3. Ermittlung der Testbelichtungszeit
  4. Testbelichtung, Entwicklung und Trocknung
  5. Ermittlung der Belichtungszeit im Hinblick auf gute Durchhärtung
  6. Ermittlung der Belichtungszeit im Hinblick auf optimale Auflösung
  7. Bestimmung der optimalen Belichtungszeit unter Produktionsbedingungen
  8. Vorgehensweise bei Grenzwerten
Wir beliefern nur Unternehmen und Einrichtungen. Um Preise einzusehen und zu bestellen, melden Sie sich bitte an.
  • FF008641
  • Kiwo Expo Check |
Merke: Eine Überbelichtung macht sich dahingehend bemerkbar, dass sich feine negative Details... mehr
Produktinformationen "Kiwo Expo Check"

KIWO-R-ExpoCheck-2Merke: Eine Überbelichtung macht sich dahingehend bemerkbar, dass sich feine negative Details (z. B. Rasterpunkte) durch Unterstrahlung verkleinern bzw. ganz verschwinden, d. h. nicht mehr entwickelbar sind; feine Linien verlieren an Kantenschärfe (Sägezahn). Bei einer Unterbelichtung konnte die Kopierschicht nicht ausreichend auf das UV-Licht reagieren, ungehärtete Schicht wird bei der Entwicklung ausgewaschen. Dies hat eine ungenügende Verankerung im Gewebe zur Folge, feine Details brechen aus, die Auflagenbeständigkeit ist ungenügend.

Berechnen Sie die Belichtungszeiten nach folgender Formel:
TESTBELICHTUNGSZEIT x FAKTOR = OPTIMALE BELICHTUNGSZEIT
Beispiel: Testbelichtungszeit = 160 s ; Faktor = 0,4 ; 160 x 0,4 = 64 ; Optimale Belichtungszeit = 64 s

 

 Downloads

Detaillierte Informationen finden Sie im
 pdf-file-format-symbol_100x100pxTechnischen Datenblatt

Weiterführende Links zu "Kiwo Expo Check"