Marapoxy Y - lösemittelbasiert 2-K-Farbe

Marapoxy Y - lösemittelbasiert 2-K-Farbe

MaraPoxy Y ist eine lösemittelbasierte 2-K-Farbe, speziell für den Druck auf Getränkekästen aus vorbehandeltem PE oder PP. Die hohe chemische Beständigkeit der Y ermöglicht die branchenübliche Kastenreinigung beim Abfüller vor der Kastenneubefüllung.

  • Anwendungen: Druck auf vorbehandeltem Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP)  Flaschenkästen, Behälter. Die Farbserie eignet sich auch gut zur Bedruckung von Duroplasten, eloxiertem Aluminium und lackierten Untergründen.
  • Eigenschaften: Lösemittelbasiert, 2-komponentig, schnell trocknend, glänzend, hohes Deckvermögen und hohe Außenbeständigkeit.
  • Vorteile: Sehr gute und einfache Verdruckbarkeit, sehr hohe chemische Beständigkeiten, sehr hohes Deckvermögen
  • Farbsortiment: 12 untereinander mischbare Systemfarben + Drucklack 
  • Sonderfarben nach Wunsch: ✓ JA

Der Weg zu Ihrer Sonderfarbe

Unser eigenes Farbmischlabor oder die Sonderfarbabteilung von Marabu liefern schnell und zuverlässig Sonderfarben nach RAL, Pantone, HKS und anderen Farbsystemen oder mit unserer modernen Technik eingemessen nach Ihren Mustern.

Wir beliefern nur Unternehmen und Einrichtungen. Um Preise einzusehen melden Sie sich bitte an.
    Bitte wählen Sie eine Ausführung und ggf. eine Abmessung

Ausführung

Siebdruckfarbe Marapoxy Y - lösemittelbasiert 2-K-Farbe für Getränkekästen Siebdruckfarbe für... mehr
Produktinformationen "Marapoxy Y - lösemittelbasiert 2-K-Farbe"

Siebdruckfarbe Marapoxy Y - lösemittelbasiert 2-K-Farbe für Getränkekästen
Siebdruckfarbe für Getränkekästen aus vorbehandeltem Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP) Glänzend, hohes Deckvermögen, schnell härtendes Zwei-Komponenten-System, chemikalienbeständig

Anwendungsgebiete Mara® Poxy Y wird hauptsächlich für die Bedruckung von Getränkekästen und Transportbehältern aus Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP) eingesetzt, aber auch für andere Anwendungen, wie z.B. Schilder im Innenbereich. Die Farbe kann im Handdruck, auf Halbautomaten bis hin zu vollautomatischen Drucklinien verwendet werden. Im Bereich der Getränkekästen erzielt man beste Farbhaftung auf gespritzten Kästen aus PE- oder PP-GranulatNeuware. Wird mehr als 20 % Kunststoff-Regenerat der Neuware zugesetzt oder gar 100 % Regenerat verwendet, so kann der unkalkulierbare Verschmutzungsgrad im Granulat steigen und die Farbhaftung sinken. Hier sind geeignete Vorversuche unabdingbar.

Eigenschaften - Farbeinstellung Die Farbe muss vor Druckbeginn und ggf. während der Produktion homogen aufgerührt werden. Vor dem Druck ist der unverdünnten Farbe unbedingt Härter in der richtigen Menge zuzugeben: Schwarz 980: 500 g Farbe + 185 g (= 37 %) Härter YH 9 Lack 910: 300 g Lack + 120 g (= 40 %) Härter YH 9 Sonstige Basistöne: 800 g Farbe + 120 g (= 15 %) Härter YH 9 Bei Farbmischungen aus Basistönen mit Lack oder Schwarz muss die Zugabe selbst anteilmä- ßig richtig berechnet werden. Die Härtermenge 185 g YH 9 bei Schwarz 980 ist kein Standardgebinde und muss daher exakt abgewogen werden. Beim Einsatz von Härter darf die Umgebungstemperatur während der Verarbeitung und Aushärtung 15° C nicht unterschreiten, da sonst irreversible Störungen bei der Aushätung des Farbfilms eintreten können. Auch sollte eine Belastung mit hoher Luftfeuchtigkeit in den ersten Stunden nach dem Druck vermieden werden, da der Härter feuchtigkeitsempfindlich ist. Vorreaktionszeit Wir empfehlen, das Farbe-/Härtergemisch vor der Verarbeitung 15 min. ruhen zu lassen. Topfzeit Das Farbe-/Härtergemisch ist chemisch reaktiv und muss, bezogen auf eine Verarbeitungstemperatur von 20 °C, innerhalb 16 Stunden verarbeitet werden. Höhere Verarbeitungstemperaturen als 20 °C verkürzen die Topfzeit. Bei Überschreitung der Topfzeit muss mit verminderter Farbhaftung und reduzierten Beständigkeiten gerechnet werden, auch wenn die Farbe noch verarbeitungsfähig erscheint.

Bedruckstoffe - Lichtechtheit - Trocknung - Beanspruchbarkeit - Druckparameter - Metallics

Die vorgenannten Themen werden in dem zum Download bereitgestellten Technischen Datenblatt ausführlich behandelt.

Download Technisches Merkblatt

Farbsortiment - Hilfsmittel

Marapoxy Y System Maracolor/Tampacolor

Metallics

Beim Druck auf Getränkekästen empfehlen wir die Silber- und Goldbronzen der Farbsorte Mara® Pur PU.

Hilfsmittel

YH 9 Härter 15-40%
YVVerdünner 5-10%
UKV 1 Verdünner, schnell 5-10%
VM 1 Verlaufmittel 0,5-2%
UR 3 Reiniger (Flpkt. 42°C)
UR 4 Reiniger (Flpkt. 52°C)
UR 5 Reiniger (Flpkt. 72°C)
SV 3 Verzögerer, f. langs. Druckfolge
SV 5 Verzögerer

Sämtliche Farbtöne sind untereinander beliebig mischbar. Ein Vermischen mit anderen Farbsorten und anderen Hilfsmitteln muss unterbleiben, um die speziellen Eigenschaften dieser Farbe beizubehalten.
Weiterführende Links zu "Marapoxy Y - lösemittelbasiert 2-K-Farbe"
Unser Finanzierungsangebot

Unseren Kunden bieten wir in Zusammenarbeit mit mehreren Finanzdienstleistern Leasing und Mietkauf für Maschinen und Geräte, wie Großformatdrucker, Siebdruckmaschinen, Laminatoren, Transferpressen usw. an. Dies ist über kurz-, mittel- oder langfristige Sicht bis zu 72 Monate bei ausreichender Bonität und und in Abhängigkeit ggf. landesspezifischer Bedingungen schon ab einem Warenwert von 1500 Euro möglich.

Nebenstehend sehen Sie ein unverbindliches, bonitätsabhängiges Angebot, bei dem Sie die Laufzeit ändern können. In einem individuellen Angebot können oft auch weitere Konditionen entsprechend Ihren Wünschen und Möglichkeiten angepasst werden.